Periodischer Schattenwurf

Zum aktuellen Zeitpunkt liegen noch keine Informationen von Seiten des Planers zum Thema "Schattenwurf" vor.

Unter "Periodischem Schattenwurf" versteht man die Verschattung des direkten Sonnenlichts durch den drehenden Rotor einer Windkraftanlage.

Quelle: Fichtner

Wird während des Betriebs die Beschattungsdauer von 8 Std./Jahr erreicht, werden laut Planer die jeweiligen Anlagen für den Zeitraum des Schattenwurfes abgeschaltet. Dies erfolgt über Schattenmodule (Abschaltautomatiken) mit denen die Anlagen ausgerüstet sein sollen.

Bei der Alternativanordnung der Windräder würde der Schattenwurf deutlich verringert.

Ein Plan, auf dem zu erkennen ist, welche Wohnhäuser mit Schattenwurf zu rechnen haben, muss unserer Meinung nach unbedingt öffentlich zugänglich sein.